Gästeführungen in Wissel

Wissler BinnendünenDünengeschichten aus dem FFH Naturschutzgebiet Wisseler BinnendünenWie eine Insel aus längst vergangenen Tagen, umgeben von renaturierten Baggerseen, liegt am Rand des idyllischen Dorfes Wissel die einzigartige Dünenlandschaft.Als Teil des Netzwerks Natura 2000 sind sie ein Naturwunder, mit einer spannenden Entstehungsgeschichte. Das FFH Schutzgebiet bildet einen Lebensraum für eine Vielzahl seltener Tier und Pflanzenarten.Die Dünenwanderung gibt Ihnen die Möglichkeit in einer ca. 1,5 Stunden dauernden Führung einige dieser Tier- und Pflanzenarten kennen zu lernen.

Geschichten einer Basilika

Geschichten einer Basilika

Im Dünendorf Wissel steht die letzte romanische Kostbarkeit des Niederrheins. Die in der Mitte des 12. Jahrhunderts  aus Tuffstein erbaute Kreuzbasilika mit zwei Chorwinkeltürmen überstand die letzten beiden Weltkriege ohne Schaden zu nehmen. Sie strahlt noch immer mit der gleichen Schönheit, wie ihre Baumeister sie im Mittelalter schufen.

Bei einer Führung geleite ich Sie auf eine kleine Zeitreise durch die Geschichte der Basilika und ihren Vorgänger-bauten. Sie erfahren von den Ursprüngen der Christianisierung des Niederrheins, dem Leben der Kanoniker bis zur Säkularisierung durch die französischen Truppen, sowie von der Wiederauferstehung der Stiftskirche als Pfarrkirche im 19. Jahrhundert.

Auf den Spuren von Mönchen, Rittern und Tabakbauern können Sie die beeindruckende romanische Architektur und die bedeutungsvollen Kirchenschätze bewundern.  

Baumgeschichten

Baumgeschichten

Bei einer etwa zwei Stunden dauernden Wanderung am Wisseler See entdecken Sie Bäume, welche als Sitz von Göttern, Geistern, Feen und Dämonen dienen.

Bekanntmachung

Bekanntmachung

Mehr als 200 Jahre wurde in Wissel auf bis zu 18 Hektar Fläche Tabak angebaut. Noch heute zeugen alte Katstellen  und Höfe, eine Kornmühle, urige Kneipen, der historische Herrensitz Kemnade und die einzigartige romanische Basilika vom Leben der Bauern, Ritter und Mönche im Dünendorf. Bei dieser Führung werden Sie von einem als "Piepe Jan" verkleideten Gästeführer, auf historischen Pfaden in eine Zeit, in der im Dorf noch jeder jeden kannte, es noch keine Straßennamen bedurfte, Pferde und Fuhrwerke das Leben prägten, die Menschen noch naturverbunden lebten, begleitet.

Weitere Informationen zu den Führungen finden Sie unter www.niederrhein-natouren.de.