Inhalt

Vom Gründerzentrum ins Gewerbegebiet

Mitteilung vom 14.06.2017

Zwei neue Unternehmen in Kalkar


Kalkar. So sehen erfolgreiche Unternehmensgründungen aus:

Vor einigen Jahren im Gewerbe- und Gründerzentrum Kalkar-Kehrum gestartet, hat das Unternehmen
Rheinland Technologie GmbH (RTG) jetzt seine neue Niederlassung im Gewerbegebiet Auf dem Großen Damm bezogen. „Standort und Verkehrsanbindung waren im Gründerzentrum sehr gut", betont Geschäftsführer Ernst Neuhausen. „Aber wir sind in den letzten Jahren
kontinuierlich gewachsen. Da ist der Umzug in ein eigenes Produktions- und Verwaltungsgebäude der nächste logische Schritt", hebt Neuhausen hervor.Die Rheinland Technologie GmbH ist Systempartner für die Entwicklung und Produktion hochwertiger elektronischer
und mechanischer Komponenten aller Art. Auch kompletten Systeme und Geräte werden hier produziert.
Dabei vermarktet die RTG keine eigenen Produkte, sondern ist Dienstleister für andere Unternehmen. Die Rheinland Technologie produziert und entwickelt im Auftrag ihrer Kunden und nach deren Vorgabe. Dass Alles extrem effizient und auf höchstem Qualitätsniveau, was schlussendlich zu einem Kostenvorteil beim Kunden führt. Die nun neu bezogenen, größeren Produktions-, Lager-, und Büroflächen bieten dazu beste Voraussetzungen und ermöglichen eine optimale weitere Entwicklung.
Aspectus Healthcare ist das andere neue Unternehmen, das künftig im neuen Firmengebäude auf dem Großen Damm in Kalkar anzutreffen ist. Das Start-Up hat sich auf Innovationen in der Medizingerätetechnik spezialisiert. Im Programm finden sich Video-Otoskope, Intraoralkameras und 3D Dental Scanner. Besonders stolz ist Geschäftsführer Olaf Neuhausen auf den technologischen Vorsprung der Produkte. „Wir bieten unter anderem eine hochauflösende und zugleich kabellose Intra-oralkamera an. Das ist einzigartig und zugleich sehr vorteilhaft für Zahnärzte, da die Geräte nicht ortsgebunden und daher in mehreren Behandlungsräumen einsetzbar sind", macht Neuhausen die technologischen Finessen deutlich.
Bei den 3D Dental Scannern bietet Aspectus ebenfalls die neuste und fortschrittlichste Technologie. Jüngst wurde ein neuer Scanner, der Identica T500, vorgestellt. Laut Neuhausen der derzeit schnellste Scanner am Markt. „Gemäß der Aspectus Philosophie wollen wir Top-Technologie zu Top-Preisen anbieten," sagt Neuhausen. Das diene schlussendlich auch dem Wohl der Patienten.
Auch Kalkars Bürgermeisterin Frau Dr. Britta Schulz und der Wirtschaftsförderer der Stadt Kalkar, Dr. Bruno Ketteler, zeigten sich von den neuen Räumen und Arbeitsplätzen beeindruckt. „Es ist schön zu sehen, dass RTG nach einigen Jahren im Gewerbe- und Gründer-zentrum eine derart tolle Entwicklung genommen hat. Wir wünschen beiden Unternehmen viel Erfolg und hoffen, dass auch am neuen Standort weitere Arbeitsplätze in Kalkar geschaffen werden.

Zufriedene Gesichter am neuen Firmensitz in Kalkar: Ernst Neuhausen und Olaf Neuhausen (2. und. 3. von links) mit Bürgermeisterin Britta Schulz und Wirtschaftsförderer Bruno Ketteler

Zufriedene Gesichter am neuen Firmensitz in Kalkar: Ernst Neuhausen und Olaf Neuhausen (2. u. 3. v.l.) mit Bürgermeisterin Britta Schulz und Wirtschaftsförderer Bruno Ketteler