Jugendfeuerwehr

Das Foto zeigt die Jugendfeuerwehr von 1984

Geschichte

Im Jahr 1985 hat sich die LG Niedermörmter Gedanken gemacht, wie man die Feuerwehr für Jugendliche attraktiv und interessant machen könnte. Es wurden die „Roten Feuerspringer“ ins Leben gerufen. Auch in diesem Jahr gab es etwas zu feiern: die Löschgruppe bekam ein TLF 16/24 und die „Roten Feuerspringer" zeigten ihr Können. In den Jahren 1986 und 1987 nahmen die „Roten Feuerspringer“  am Veilchendienstagsumzug in Appeldorn teil. Im August 1986 unternahm man das erste gemeinsame Zeltlager in Rheurdt.

Im Jahr 1990 stellte die Löschgruppe Niedermörmter den Antrag zur Gründung einer Jugendfeuerwehr. Die Jugendfeuerwehr wurde im August 1990 als „Jugendfeuerwehr Kalkar“ gegründet; Zwölf Jugendliche waren als Gründungsmitglieder dabei.

Aufgaben

Ein wichtiger Bestandteil, um die Erhaltung der Freiwilligen Feuerwehr auf Dauer zu sichern, sind die Jugendabteilungen, also die Jugendfeuerwehr.

Ihre Aufgabe sieht die Jugendfeuerwehr darin, Kinder und Jugendliche (Mädchen und Jungen) darauf vorzubereiten, ab einem bestimmten Alter (10 Jahre) aktiv in der Freiwilligen Feuerwehr Kalkar tätig werden zu können. Dabei wird während der Ausbildung natürlich immer darauf geachtet, dass Kinder und Jugendliche keinerlei Gefahrensituationen ausgesetzt werden. Speziell ausgebildete Jugendbetreuer/-innen betreuen die Kinder und Jugendlichen und sorgen dafür, dass sie sich die notwendigen Qualifikationen aneignen. Jugendarbeit wird bei der Stadtwehr Kalkar großgeschrieben. So finden immer wieder Übungen sowie die Organisation und Durchführung verschiedener Jugendfreizeiten statt. Bei örtlichen Veranstaltungen im Stadtgebiet Kalkar ist die Jungendfeuerwehr gleichfalls aktiv, z. B. beim Martinszug, bei der Gefallenenehrung oder beim Osterfeuer.

Das Foto zeigt die Jugendfeuerwehr beim Berufsfeuerwehrtag 2008

Ausbildung der Jugendfeuerwehr

In der Regel gibt es alle zwei Wochen ein Übungstreffen. Bei diesen Übungseinheiten werden die Jugendlichen schrittweise in den Aufgabenbereich der Feuerwehr eingeführt. Hinzu kommen Schulungen über das korrekte Verhalten in Gefahrensituationen. Selbstverständlich müssen alle Mitglieder der Jugendfeuerwehr in den Bereichen Erste Hilfe und Notfallmaßnahmen am Unfallort regelmäßig geschult werden. Bereits im Jahr 1992 erwarben 10 Jugendfeuerwehrmänner die Leistungsspange (Auszeichnung des Landes NRW).

Ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung in der Jugendfeuerwehr ist das Stärken der sozialen Kompetenz für das kameradschaftliche Miteinander. Dazu dienen gemeinsame Freizeitaktivitäten wie z. B. Kinobesuche, Schwimmen, Sport oder auch Zeltlager. Häufig suchen schon die Jugendfeuerwehren Kontakt zu den Einheiten der Freiwilligen, der Berufs- oder der Werksfeuerwehr, damit die angehenden Freiwilligen Feuerwehrleute frühzeitig ein Gespür dafür entwickeln können, bereits Bestandteil der großen Familie der Brandschützer zu sein.

Dieses wurde bei Besuchen verstärkt z. B. bei der Partnerschaftsfeuerwehr Obersaida/Sachsen, bei den Berufsfeuerwehren Dresden und Chemnitz, bei derBerufsfeuerwehr Karlsbad/Tschechien.

Im Jahr 2012 war die Jugendfeuerwehr beim Kreiszeltlager dabei.

Im Jahr 2013 besuchte die Jugendfeuerwehr Kalkar vier sibirische Tiger im benachbarten Obermörmter im Winterquartier. Die Bundeszollverwaltung war mit zwei Beamten und einem Drogenspürhund zu Besuch und stand Rede und Antwort.

Das Foto zeigt die Jugendfeuerwehr Kalkar mit der Bundeszollverwaltung

Im Jahr 2013 erfolgte die Abnahme der Jugendflamme 1 für die Mitglieder der Jugendfeuerwehr.

Im Juli 2013 besuchte die Jugendfeuerwehr die Partnerstadt Wolin in Polen - mit einem Besuch des Wikingerfestivals, vielen Ausflügen und feuerwehrtechnischen Wettkämpfen.

Im Jahr 2014 war die Jugendfeuerwehr aus Wolin bei uns in Kalkar zu Gast.

Zurzeit gehören der Jugendfeuerwehr Kalkar vier Mädchen und 17 Jungen an.

Bei alledem, was die Arbeit in der Jugendfeuerwehr betrifft, ist ein wesentlicher Eckpfeiler eine permanente Unterstützung durch die Führung der Stadtwehr, seitens der Verwaltung sowie durch die Politik. Die Jugendfeuerwehr Kalkar ist stolz darauf, von allen Seiten zurzeit ausreichend Unterstützung zu erhalten.

Ansprechpartner für die Jugendfeuerwehr Kalkar

Jugendfeuerwehrwart

Unterbrandmeister Thomas Pohle

Rheinstr. 651
47546 Kalkar, 
Telefon: 02824 9615455
Handy: 0173 5407540
E-Mail: thomas_pohle@gmx.de

Stellvertreterin

Oberfeuerwehrfrau Anne Kühnen

Reeser Str. 174
47546 Kalkar
Telefon: 02824 969620
E-Mail: anne.kuehnen@freenet.de