Personalausweis

Das Bild zeigt einen Personalausweis.

Seit dem 01.11.2010 gibt es den neuen Personalausweis im Scheckkartenformat. Wie schon der bisherige Ausweis enthält das neue Dokument zahlreiche Sicherheitsmerkmale, die die Fälschungssicherheit auf einem sehr hohen Niveau gewährleisten.

Der Personalausweis schafft damit die Voraussetzungen für sicheres Online-Ausweisen und die sichere Kommunikation von Bürgerinnen und Bürgern mit Verwaltung und Unternehmen – nun auch im Internet. Der neue Ausweis kann genauso wie bisher als sogenannter Sichtausweis verwendet werden. Durch die Integration eines Computerchips kann man sich mit ihm aber auch einfach und zuverlässig in der Online-Welt ausweisen. Dafür ist die sogenannte Online-Ausweisfunktion - auch eID-Funktion genannt - integriert worden.

Um von Ihrem eigenen PC aus Informationen aus dem Speicher des Ausweises an Anbieter übertragen zu können, benötigen Sie ein handelsübliches Kartenlesegerät. Empfohlen werden vom BSI zertifizierte Kartenleser; diese erkennt man am aufgedruckten Personausweis-Logo.

Das Antragsverfahren

Wie bisher beantragen Bürgerinnen und Bürger ihren Personalausweis, indem sie bei der örtlich zuständigen Personalausweisbehörde persönlich erscheinen.

Deutsche im Ausland

Seit dem 01.01.2013 ist für im Ausland lebende Deutsche das Konsulat im entsprechenden Aufenthaltsland für die Ausstellung des Personalausweises zuständig. Zur Entlastung der Konsulate kann jedoch auch die örtliche Personalausweisbehörde - hier also das Bürgerbüro - diese Aufgabe übernehmen. Es werden dann jedoch zusätzliche Gebühren in Höhe von 13,00 Euro fällig. Zusätzlich sind eine Meldebescheinigung mit Staatsangehörigkeitsangabe sowie eine Personenstandsurkunde vorzulegen.

Kinder und Jugendliche

Auch für Kinder und Jugendliche vor Vollendung des 16. Lebensjahres kann ein Personalausweis beantragt werden. Antragsteller sind in diesen Fällen die sorgeberechtigten Personen gemeinsam. Kommen die sorgeberechtigten Personen nicht gemeinsam zur Beantragung ist eine schriftliche Einverständniserklärung möglich (siehe Formular unten auf dieser Seite). Bei alleinigem Sorgerecht ist für die Antragstellung ein Nachweis erforderlich. Die Notwendigkeit zur Anwesenheit der minderjährigen Personen wird davon jedoch nicht berührt.

Foto, Fingerabdruck

Der Antragsteller muss ein aktuelles biometrietaugliches Passfoto vorlegen. Das Softwareprogramm prüft automatisch, ob das vorgelegte Foto verwendet werden kann.

Neu ist auch, dass die Bürgerinnen und Bürger freiwillig selbst bestimmen, ob sie ihre Fingerabdrücke im Chip Ihres Personalausweises speichern lassen möchten. Die Aufnahme der Fingerabdrücke erfolgt auf die gleiche Weise wie bei der Beantragung des Reisepasses mittels elektronischem Lesegerät.

PIN, PUK und Sperrkennwort

Nach der Antragstellung erhalten Sie Ihre PIN, Ihren PUK sowie ein Sperrkennwort per Post zugesandt. Ohne Ihre PIN ist eine Nutzung der Onlinefunktion nicht möglich. Sie können die PIN jederzeit ändern; an Ihrem eigenen Computer mit Lesegerät oder in der Personalausweisbehörde. Die Onlinefunktion kann erst ab einem Alter von 16 Jahren genutzt werden. Jugendliche, die bei Antragstellung noch keine 15 Jahre und 9 Monate als sind, erhalten keinen PIN-Brief. Sie können aber mit Vollendung des 16. Lebensjahrs die Onlinefunktion einschalten lassen und bei der Personalausweisbehörde eine PIN setzen.

Das Ausgabeverfahren

Der Erhalt des Briefes mit Ihrer PIN, Ihrem PUK sowie dem Sperrkennwort bedeutet gleichzeitig, dass Ihr Ausweis beim Bürgerbüro abgeholt werden kann.

Der Personalausweis darf nur ausgegeben werden, wenn die Bürgerinnen und Bürger der Personalausweisbehörde gegenüber bestätigen, den vorgenannten PIN-Brief erhalten zu haben.

Gebühren

DienstleistungGebühr
Personalausweis für Personen unter 24 Jahre (Gültigkeit: 6 Jahre)22,80 €
Personalausweis für Personen ab 24 Jahre (Gültigkeit: 10 Jahre)28,80 €
Vorläufiger Personalausweis (Gültigkeit: 3 Monate)10,00 €
nachträgliches Einschalten, Entsprerren der Onlinefunktion6,00 €
Änderung der PIN im Bürgerbüro (z.B. bei Vergessen)6,00 €
Änderung der Anschrift bei Umzuggebührenfrei
erste Änderung der Ausgabe-PIN in neue 6-stellige PIN bei der Ausgabe oder Einschaltung der Onlinefunktion bei Vollendung 16. Lebensjahrgebührenfrei
Sperren bei Ausweisverlustgebührenfrei